Herzlich Willkommen

Ich freue mich, Sie auf meiner Homepage für Tierphysiotherapie & Naturheilkunde begrüßen zu dürfen.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über mich und mein Therapieangebot.  Für meine Hunde- und Katzenpatienten stehen Praxisräume in 29320 Hermannsburg zur Verfügung. Zusätzlich bin ich für meine Pferdepatienten mobil unterwegs und komme auch gerne zu Ihnen nach Hause, sollte es Ihnen nicht möglich sein, mich in meinen Räumlichkeiten aufsuchen zu können.
Kontaktieren Sie mich bei Fragen oder wenn Sie eine Terminvereinbarung wünschen!
Gerne arbeite ich auch mit Ihren Tierärzten oder anderen Therapeuten zusammen, um einen ganzheitlichen Behandlungsansatz zu ermöglichen, denn ...
"Es gibt tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit!"

Ludwig Börne
(1786 - 1837), deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker

Ihre

Unterschrift

 

Hydrotherapie

Akupunktur / Laserakupunktur / Hydrotherapie

 

HYDROTHERAPIE 

Die Hydrotherapie im Unterwasserlaufband  

Die Hydrotherapie für Hunde ist die physiotherapeutische Therapie im Wasser. Dabei spielt die gelenkschonende Auftriebskraft des Wassers, seine Temperatur und seine Massagewirkung eine große Rolle. Sie wird eingesetzt zum Muskelaufbau, sowie zur Behandlung und Schmerzlinderung bei Krankheiten am Bewegungsapparat. Auch das Herz-Kreislauf-System kann mithilfe der Wassertherapie angeregt und stabilisert werden. Bei Patienten mit neurologischen Erkrankungen dient es der Koordinationssteiegerung und der Gangsicherheit.

Das Tempo, die Höhe des Wassers, sowie der Grad der Steigung wird individuell auf Ihren Hund angepasst, hierbei spielen Konstitution und Erkrankung eine wesentliche Rolle. Ziel dieser Therapie ist es, das normale physiologische Gangbild des Hundes wieder herzustellen und wieder Vertrauen in geschädigte Strukturen zu schaffen. Zusammenfassend kann man folgende positiven Aspekte für die Hydrotherapie nennen:

  • Schonender Muskelaufbau und Erhalt vorhandener Muskulatur
  • Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit, zum Beispiel nach Operationen
  • Die natürlichen Bewegungsabläufe können wieder hergestellt und eine Schonhaltung vermieden werden
  • Gewichtsreduktion

 

 

Mehr Infos gibt es unter https://bfh-physio.de/

 

 

 AKUPUNKTUR

Neben der Phytotherapie ist die Akupunktur die älteste chinesische Heilmethode. Einer chinesischen Sage nach ist die Akupunktur einem Zufall zu verdanken: Ein Soldat wurde von einem Pfeil leicht verletzt und stellte in der Folgezeit verblüfft fest, dass nicht nur seine Wunde heilte, sondern auch eine organische Erkrankung, die ihn zuvor geplagt hatte.

Der Begriff Akupunktur leitet sich nicht aus dem Chinesischen, sondern vom Lateinischen ab. Er geht zurück auf acus = die Nadel und pungere = stechen. Das Behandlungskonzept der Akupunktur beruht auf dem Energiefluss des Körpers in bestimmten Leitbahnen. Diese werden als Meridiane bezeichnet. Sie verlaufen sowohl beim Tier, als auch beim Menschen über den gesamten Körper. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) geht davon aus, dass ein Körper erkrankt, wenn der Energiefluss in den Meridianen gestört ist. Die Meridiane stehen mit den Gewebearten, Organen, Sinnesorganen und sogar den Emotionen in einem funktionellen Zusammenhang. Um Erkrankungen vorzubeugen oder diese zu therapieren, werden bestimmte Punkte mit einer Nadel gestochen.
Gerade bei sensiblen Tieren oder bei der Punktur an den Extremitäten, hat sich die gezielte Laserbehandlung, bei der die Akupunkturpunkte durch den Laserreiz stimuliert werden, als Alternative zur regulären Akupunktur mit Akupunkturnadeln bewährt, um das energetische Gleichgewicht wiederherzustellen.

Der Einsatz der Akupunktur ist vielfältig, Indikationsschwerpunkte liegen u.a. in der Schmerztherapie, sowie in der Behandlung von Allergien und Atemwegserkrankungen.

 

H219 C2B0024IMG 20160724 WA0012219 HC2B0018