Eine Erhöhung der normalen Körpertemperatur wird als Fieber bezeichnet. Fieber stellt in den meisten Fällen nur ein Symptom einer Erkrankung dar, deren Auslöser zum Beispiel bakterielle Infektionen sein können.

Folgende Tabelle soll einen kleinen Überblick geben.

An sehr heißen Tagen im Sommer, nach starker sportlicher Belastung und bei Welpen kann eine vorübergehende Temperaturerhöhung durchaus "normal" sein.

Neben der rektalen Messung an sich, gilt es als Besitzer auch auf andere Symptome zu achten. Wie ist das Allgemeinbefinden des Tieres? Frisst der Hund? Meist fühlen sich die Ohren ganz heiß an, die Nase ist warm und trocken und der Hund hechelt vermutlich.

Wichtig ist es, herauszufinden, weshalb der Hund Fieber hat und je nachdem, fiebersenkende Maßnahmen einzuleiten. Ob dies zum Beispiel durch kalte Wickel oder mit einer medikamentösen Therapie durch Ihren Tierarzt erfolgen sollte, hängt von der Temperatur an sich und von der Dauer des Krankheitszustandes ab.

 

 

Ein PRO für die Zusammenarbeit von Tierarzt und Tierheilpraktiker

Diese Frage sollte sich eigentlich gar nicht stellen, da eine Zusammenarbeit von Tierarzt und Tierheilpraktiker den größtmöglichen Nutzen für Ihr Tier darstellt.

Lesen Sie mehr

 

https://www.f-n-thp.de/images/PDF/Flyer/Flyer0912.pdf

Coronaviren kommen natürlicherweise auch bei Heim- und Nutztieren vor. Sie können bei unseren Hunden zum Beispiel blutige Durchfälle verursachen. Diese Coronaviren sind allerdings ganz klar von dem aktuell zirkulierenden SARS-CoV-2, welches zu schweren respiratorischen Erkrankungen des Menschen führen kann, zu unterscheiden. Sie sind jeweils wirtsspezifisch und nicht auf uns Menschen übertragbar.

Sowohl die Weltgesundheitsorganisation (WHO), das Friedrich-Löffler-Institut (Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit / FLI), die Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE), als auch das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) in der Schweiz, gehen nach heutigem Stand davon aus, dass Hunde und Katzen kein Infektionsrisiko für den Menschen darstellen. Es gäbe keine Anzeichen dafür, dass unsere Haustiere mit dem SARS-CoV-2 infiziert werden können oder eine Rolle bei der Verbreitung des Virus auf den Menschen spielen.

Dennoch ist es empfehlenswert, die grundlegenden Prinzipien der Handhygiene nach dem Kontakt zu unseren Tieren zu pflegen und gerade in diesen Zeiten, einmal mehr die Hände vernünftig mit Seife und Wasser zu waschen.

 

 

Macht das Sinn?

Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch oder vegan. Diese Ernährungskonzepte sind individuell zu sehen und Enscheidung einer persönlichen Haltung. Was aber wenn man diese Haltung auf seine Haustiere übertägt? Macht es Sinn, auch Katzen vegan zu ernähren?

Dieser Flyer soll Katzenbesitzern, welche ihre Katze vegan ernähren möchten, kritisch darstellen, wo die große Problematik dieser Ernährungsform bei einem Carnivore liegt und dass dies allein schon aus tierschutzrelevanten Gründen fragwürdig ist.

Lesen Sie mehr

 

https://www.f-n-thp.de/images/PDF/Flyer/veganeKatze.pdf